Ärzte bei einer Operation
Ärzte bei einer Operation
© Monkey Business / fotolia.com
Ärzte bei einer Operation
Ärzte bei einer Operation
© Monkey Business / fotolia.com

Intensivmedizin - Das Leben erhalten

Aufgabe und Ziel der Intensivmedizin ist es, Leben zu erhalten, nicht das Sterben zu verlängern. Wir, die Ärztinnen, Ärzte, Schwestern und Pfleger der Intensivstation, verstehen die Intensivmedizin als Hoffnung und Chance für schwer- und schwerstkranke Menschen. Die Arbeit auf der Intensivstation verrichten wir mit viel Engagement und mit großer Freude. Hierbei helfen uns auch hochmoderne Geräte. Dennoch betreiben wir keine Apparatemedizin. Wir sehen in jedem einzelnen Patienten ein individuelles Schicksal, einen Menschen mit Freuden, Sorgen und Nöten, der geliebt wird und um den gebangt wird. Die moderne Intensivmedizin kann große Erfolge vorweisen. Dennoch gibt es Situationen und Krankheitszustände, in denen wir alle akzeptieren müssen, dass dem medizinischen Fortschritt Grenzen gesetzt sind. Auch in diesen schweren Stunden und Entscheidungen sind wir an Ihrer Seite.

Nach großen Eingriffen oder wenn Sie gesundheitlich schon vor der Operation beeinträchtigt sind, sorgen wir auf unserer Intensivstation dafür, dass es Ihnen recht bald wieder gut geht. Neben Mikroprozessor-gesteuerten Beatmungsgeräten stehen leistungsfähige Geräte zur Nierenersatztherapie (Blutwäsche) zur Verfügung. Zur Überwachung von Herz und Kreislauf werden modernste Messtechniken verwendet.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Diagnose und Behandlung generalisierter Entzündungsreaktionen (Blutvergiftung, Sepsis). Die enge Zusammenarbeit mit allen Disziplinen unseres Hauses und die Kooperation mit der Universitätsklinik Bonn gewährleistet eine Patientenversorgung nach dem neuesten Stand des medizinischen Wissens.

Intensivmedizin unterstützt das Leben

  • Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, sind die Ärztinnen, Ärzte und Pflegekräfte der Intensivstation für schwerstkranke Menschen im Einsatz.
  • Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Inneren Medizin und der operativen Abteilungen kämpfen die Intensivmediziner gegen lebensbedrohliche Erkrankungen. Hierbei können sie sich auch auf die Expertise der Radiologen und Labormediziner verlassen.
  • Beatmungsgeräte sichern beim Versagen der Lungen die Sauerstoffversorgung des Körpers, Pumpen und Infusionen unterstützen Herz und Kreislauf, Dialysegeräte reinigen das Blut, wenn die Nieren nicht mehr richtig arbeiten.
  • Mit hochwirksamen Medikamenten werden lebensgefährliche Infektionen bekämpft. Sensible Instrumente und Monitore überwachen alle lebenswichtigen Funktionen des Körpers.
  • Neben profundem Fachwissen auf dem neuesten Stand, der Therapie nach aktuellen Leitlinien und dem Einsatz hochmoderner Apparate steht die individuelle Betreuung der Patienten und die Würde des Menschen stets an allererster Stelle in unserer Behandlung.

Die reguläre Besuchszeit auf der Intensivstation liegt zwischen 15:30 Uhr und 17:00 Uhr. Individuelle Absprachen sind selbstverständlich möglich. Manchmal kann es sein, dass Sie als Besucherin oder Besucher warten müssen, bis Sie eingelassen werden. Dann sind wir vielleicht mit einem Notfall beschäftigt oder es werden gerade Pflegemaßnahmen durchgeführt. Hierfür bitten wir Sie um Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund!
Wenn Sie unsere Hilfe benötigen, im Operationssaal oder auf der Intensivstation: Sie können sich auf uns verslassen.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten um ihre Dienste anzubieten,stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Mehr unter Datenschutz...