Ältere Patientin und Pflegekraft
Ältere Patientin und Pflegekraft
© Alexander Raths / fotolia.com
Ältere Patientin und Pflegekraft
Ältere Patientin und Pflegekraft
© Alexander Raths / fotolia.com

Spende des Rotary-Clubs Neuwied-Andernach ging an das DRK Krankenhaus Neuwied

02.03.2021 Neuwied 

Auch in Corona-Zeiten kann man Gutes tun und es sich gleichzeitig gutgehen lassen: Der Rotary-Club Neuwied-Andernach hat das wörtlich genommen und kürzlich eine hochwillkommene Spende an das DRK Krankenhaus Neuwied überreicht. Rotary-Präsident Eckhard Lenz (2.v.r.) und sein Vize Bernhard Eckel (2.v.l.) , hatten einen Scheck über 1400 Euro mitgebracht, den sie an den Ärztlichen Direktor Prof. Jens Standop (rechts) und Chefarzt Dr. Gerhard Lauck (3.v.r.) als Vertreter der Klinik überreichten. Auch der Käufmännische Direktor Ernst Sonntag (links) und Rainer Kaul als Präsident des DRK-Landesverbandes (3.v.l.) dankten für die Zuwendung.

Zusammengekommen war das Geld bei einer virtuellen Weinprobe, die die Neuwieder Rotarier zusammen mit ihren französischen Freunden vom Rotary-Club Strasbourg-Est veranstaltet haben. „Wegen Corona müssen wir derzeit auf unsere jährlichen Treffen mit unseren französischen Freunden verzichten“, berichtet Clubpräsident Lenz. „Deshalb haben wir unseren Besuch ins Internet verlegt und online verbunden, aber jeder für sich die guten französischen Weine probiert.“ Die Erlöse aus den Weinkäufen der Rotary-Mitglieder flossen dann in den Spendentopf, über dessen Inhalt sich nun das DRK Krankenhaus Neuwied freut.

Mit der Spende hat die Klinik schon ganz konkrete Pläne: „Wir werden einen Transporthelm für Covid-19-Patienten anschaffen, damit sie ohne das Versprühen von Aerosolen transportiert werden können“, so kündigt Chefarzt Dr. Lauck als Leiter der Corona-Station an.

Die Region rund um das Elsass war vom Corona-Virus enorm gebeutelt. Deshalb haben es übrigens die Mitglieder des Rotary-Clubs Strasbourg-Est genauso gehalten wie ihre Freunde aus Neuwied-Andernach und ihre Einnahmen aus der gemeinsamen Weinprobe an das örtliche Rote Kreuz gespendet. Beim nächsten Mal, so hoffen alle Beteiligten, kann man sich dann auch wieder persönlich zuprosten.

(Pressemitteilung des DRK Krankenhauses Neuwied. Text und Foto: Angela Göbler)

(v.l.n.r.) Käufmännischer Direktor Ernst Sonntag, Vize Rotary-Präsident Bernhard Eckel, Präsident des DRK-Landesverbandes Rainer Kaul, Chefarzt Dr. Gerhard Lauck, Rotary-Präsident Eckhard Lenz und Ärztlicher Direktor Prof. Jens Standop
(v.l.n.r.) Käufmännischer Direktor Ernst Sonntag, Vize Rotary-Präsident Bernhard Eckel, Präsident des DRK-Landesverbandes Rainer Kaul, Chefarzt Dr. Gerhard Lauck, Rotary-Präsident Eckhard Lenz und Ärztlicher Direktor Prof. Jens Standop
Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten um ihre Dienste anzubieten,stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Mehr unter Datenschutz...