Ältere Patientin und Pflegekraft
Ältere Patientin und Pflegekraft
© Alexander Raths / fotolia.com
Ältere Patientin und Pflegekraft
Ältere Patientin und Pflegekraft
© Alexander Raths / fotolia.com

Prof. Dr. Thomas Marth wird neuer Chefarzt für Innere Medizin

Für Professor Dr. Thomas Marth schließt sich aus beruflicher Sicht ein Kreis: Ab dem 1. April kehrt der gebürtige Neuwieder in seine Heimatstadt zurück und tritt die Nachfolge von Dr. Wolfgang Gickler als Chefarzt der Inneren Medizin I am DRK Krankenhaus an...

Die neue Position ist aber gleichzeitig eine Rückkehr zu seinen Anfängen, denn Prof. Marth hat hier schon in den 1990er Jahren zum Start seiner Karriere im DRK Krankenhaus seine ersten Schritte als Mediziner unternommen: Nach dem Abitur am Neuwieder Werner-Heisenberg-Gymnasium war der heutige Professor bereits während des Medizinstudiums als studentische Hilfskraft im Einsatz und absolvierte sein Praktisches Jahr in der Inneren Medizin, Chirurgie und Radiologie. „Ich fühlte mich immer sehr verbunden mit diesem Krankenhaus“, schmunzelt der baldige Neuwieder Chefarzt.

Bereits damals legte er den Grundstein für die medizinische Richtung, die seinen Berufsweg geprägt hat: „Mich hat immer interessiert, wie Krankheiten entstehen, wie innere Organe interagieren und wie diagnostische und therapeutische Methoden angewandt werden können“, beschreibt er seine Faszination für die Innere Medizin. Heute zählt die Gastroenterologie zu seinen Spezialgebieten. Endoskopien des Magen-Darm-Traktes mit speziellen interventionellen Eingriffen unter Verwendung modernster Techniken, Lebererkrankungen sowie die onkologische Diagnostik und Therapie von allen Organen des Verdauungssystems zählen ebenso zu den Schwerpunkten von Prof. Marth wie die Behandlung von chronischen Darmentzündungen, des Immunsystems des Darmes und Infektionen des Verdauungstraktes. In diesen Bereichen hat er auch promoviert, später habilitiert und ist 2005 zum Professor für Innere Medizin an der Uniklinik Homburg/Saar ernannt worden. Professor Marth hat daneben fundierte Qualifikationen in den Bereichen der Tumortherapie, Palliativmedizin, Proktologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin erworben.

Seine professionelle Laufbahn hat Prof. Thomas Marth natürlich auch von Neuwied weggeführt: Nach Stationen unter anderem an der Charité in Berlin, Forschungsaufenthalten in den USA, oberärztlicher Tätigkeit an der Uniklinik Homburg/Saar war er als Chefarzt in Daun und zuletzt in Lahnstein tätig.

„Trotz all der Möglichkeiten und Errungenschaften der modernen Medizin steht für mich der Patient als Mensch stets im Mittelpunkt“ hebt Prof. Marth hervor. Er betont, dass neben der kompetenten medizinischen Betreuung die persönliche Zuwendung und die Fürsorge durch das Behandlungsteam für ihn in der Patientenversorgung unersetzlich sind.

Am DRK Krankenhaus Neuwied, einem akademischen Lehrkrankenhaus der Universität Bonn, so wie es heute aufgestellt ist, schätzt der neue Chefarzt die Vielzahl der vorhandenen Fachabteilungen von der Kardiologie über Chirurgie und Radiologie bis zur Pathologie. Für die Zukunft will Marth daran mitarbeiten, die Zusammenarbeit der Abteilungen insbesondere im Bereich Viszeralmedizin zu intensivieren und Spezialisierungen aufzubauen.

Damit das gelingt, möchte der neue Leiter der Abteilung Innere I „mit großen Schritten, aber auch Augenmaß in die Arbeit einsteigen.“ Als Chef seines Teams ist ihm eine gute, aber auch leistungsorientierte Stimmung wichtig, in der Medizin und Pflege Hand in Hand gehen und ein wertschätzender Umgang gepflegt wird.

Übrigens fühlen sich Prof. Marth und seine Ehefrau, die als Ernährungstherapeutin tätig ist, auch auf persönlicher Ebene mit der Klinik verbunden, denn der älteste der beiden Söhne wurde hier geboren.

(Pressemitteilung des DRK Krankenhauses Neuwied. Text: Angela Göbler. Foto: Privat)

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten um ihre Dienste anzubieten,stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Mehr unter Datenschutz...