Gruppe von Mitarbeitern am Computer
> Startseite > Job, Aus- & Weiterbildung > Studenten im PJ > Praktische Ausbildung

Studenten im Praktischen Jahr

Praktische Ausbildung

Innere Medizin

Praxisorientiertes Arbeiten an Kranken aus allen Teilgebieten der Inneren Medizin; frühzeitige verantwortliche Arbeit auf Station; viele Möglichkeiten zur praktischen Tätigkeit, da meist nur ein Student und ein Stationsarzt auf der Station sind; nicht nur Blutentnahme, sondern auch nach Anleitung Aufnahmeuntersuchungen, Diagnoseplan, Punktionen (Aszites, Pleura etc.), Auswertung von EKG, Lungenfunktion. Bewertung von Laborergebnissen, von diagnostischen und therapeutischen Verfahren, Vorstellung von eigenen Patienten bei der Frühbesprechung und Chefarztvisite, Diktat von Arztbriefen und Korrektur.


Innere Medizin I

Teilnahme an Ultraschalluntersuchungen, an Gastroskopien, Bronchoskopien, Video-ERCP, Video-Koloskopie, Teilnahme an der Diabetikerschulung, Knochenmarksbefundung.


Innere Medizin II

Teilnahme an Echokardiographie, Auswertung von Langzeit-EKG, Teilnahme an Bronchoskopien, an spirometrischen Untersuchungen, Mitarbeit im Schlaflabor und bei der Allergietestung.


Chirurgie

Verantwortliche Tätigkeit bei der Aufnahme und Entlassung, eigenständige Betreuung zugeordneter Patienten. Assistenz bei interessanten Operationen, selbständige Wundversorgung unter Aufsicht. Gipskurs, Knoten-Kurs.


Gynäkologie und Geburtshilfe

Operationsassistenz, selbständige Durchführung kleinerer Eingriffe, Geburtsleitung unter Aufsicht und Anleitung, verantwortliche Tätigkeit als Vertreter des Stationsarztes.


Anästhesie

Präoperative Beurteilung der Narkosefähigkeit und Vorbereitung von Risikopatienten, Mitwirkung bei der Durchführung aller gängigen Narkoseverfahren (Allgemeinanästhesie, rückenmarksnahe Regionalanästhesie, periphere Nervenblockaden), periphere und zentrale Venenpunktionen. Grundkenntnisse der endotrachealen Intubation, Schmerztherapie.


lntensivmedizin

Mitarbeit bei der Behandlung kritisch kranker Patienten, Vermittlung von Grundkenntnissen der Beatmungstherapie; hämodynamisches Monitoring, kardiopulmonale Reanimation, Interpretation des Säure-Basen-Haushaltes, parenterale und enterale Ernährung, Begleitung bei Notarzteinsätzen.


Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Teilnahme an röntgenologischen, sonographischen und computertomographischen Untersuchungen. Assistenz bei interventionellen Maßnahmen.
Eigene Bildinterpretation.


Labormedizin

Demonstration auffälliger Ergebnisse, z.B. bei hämatologischen und mikrobiellen Erkrankungen. Fallbezogene labordiagnostische Beratung.


Pathologie

Teilnahme an Schnellschnittdiagnostik sowie an Obduktionen einschließlich Demonstrationen.

Stellenangebote
Abschlussgrafik oben
Informationsbroschüre Praktisches Jahr

Informationsbroschüre für Studenten des Praktischen Jahres

Abschlussgrafik unten
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.