Ärzte bei einer Operation

Orthopädie

Leistungsbeschreibung

Das Behandlungsspektrum der Belegabteilung Orthopädie umfasst alle Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates.

Die Leistungen im Einzelnen:

Endoprothetik

Einen breiten Raum nimmt der Ersatz von beschädigten Hüft- und Kniegelenken durch künstliche Gelenke (Endoprothesen) ein. Auch an Schulter- und Sprunggelenken sowie dem Großzehgrundgelenk und rheumatisch zerstörten Fingergelenken implantiert Priv.-Doz. Dr. med. Frank Popken Endoprothesen. Hierbei werden unter Berücksichtigung anatomischer und physiologischer Prinzipien modernste Implantate eingesetzt, die eine hohe mechanische Belastbarkeit aufweisen und gleichzeitig wenig verschleissanfällig sind.

Durch die Oberflächenbearbeitung der Prothesen ist es oft möglich, auch im hohen Alter eine zementfreie Fixation der Prothese zu erreichen. Mit speziellen Verfahren, wie z.B. dem Ersatz lediglich der Oberfläche des verschlissenen Hüftkopfes (sog. McMinn-Verfahren) oder der Schlittenprothese am Kniegelenk, ist es möglich, noch gesunde Knochensubstanz zu erhalten bzw. intakte Gelenkanteile zu belassen. Damit steht die endoprothetische Versorgung von Gelenkarthrosen zunehmend auch für den Einsatz bei jüngeren, berufstätigen und sportlich aktiven Patienten zur Verfügung. Durch schonende und minimal invasive Operationstechniken verringert sich zudem neben der Gewebeverletzung auch der Blutverlust während und nach der Operation. Unser Ziel ist eine unkomplizierte und rasche Rekonvaleszenz und anschließend ein optimales Langzeitergebnis.

Selbstverständlich werden auch Wechseloperationen bei bereits gelockerten Prothesen vorgenommen.

Achskorrigierende Eingriffe, Fußchirurgie, Arthroskopien

Einen weiteren Schwerpunkt der orthopädischen Abteilung stellen Umstellungsoperationen, insbesondere kniegelenksnah sowie im Bereich der Vorfußchirurgie, dar. Durch sie kann ein Auftreten oder Fortschreiten einer Gelenksarthrose verhindert werden.
Zum Leistungsspektrum gehören auch die operative Behandlung von Zehendeformitäten, ambulante arthroskopische Operationen (Gelenkspiegelungen) hauptsächlich an Knie und Schulter sowie am oberen Sprunggelenk sowie arthroskopische Bandersatzoperationen (z.B. des vorderen Kreuzbandes).

Kryotherapie

Das Auftreten von primären Knochentumoren ist sehr selten. Allerdings gewinnt die chirurgische Versorgung von Skelettmetastasen eine immer größere Bedeutung in unserer Gesellschaft. Mit der so genannten Kryotherapie bieten wir in enger Zusammenarbeit mit der orthopädischen Universitätsklinik Köln hierfür ein besonderes Therapieverfahren an. Mit diesem Verfahren können wir Metastasen minimalinvasiv behandeln, ohne sie operativ entfernen zu müssen. Auch das Entnehmen von Knochenproben und das Entfernen und Auffüllen von gutartigen Knochentumoren gehört zu unserem Leistungsspektrum.

Minimalinvasive Wirbelsäulentherapie

Darüber hinaus bieten wir die Osteoporosetherapie, die konservative Behandlung von degenerativen Wirbelsäulenleiden mittels minimalinvasiver Kathetertechniken sowie die Thermobehandlung von Bandscheiben an. Oftmals sind hiermit operative Eingriffe zu vermeiden.

 

Stellenangebote
Abschlussgrafik oben
Untersuchung
Orthopädie
Orthopädie
Abschlussgrafik unten
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.