DRK Krankenhaus Neuwied
> Startseite > Portrait > Geschichte

Geschichte

Auf Initiative des 1850 gegründeten Frauenvereines zur Krankenpflege und Beschäftigung armer Arbeitsloser, Neuwied, wurde 1854 mit dem Bau eines Krankenhauses begonnen, das 1855 seinen Betrieb aufnahm. 1929 wurde das Krankenhausvermögen und der Betrieb des Krankenhauses auf den Vaterländischen Frauenverein vom Roten Kreuz, Neuwied, übertragen und ging 1937 auf das Deutsche Rote Kreuz über. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde das Krankenhaus 1949 an den neu gegründeten Landesverband vom Roten Kreuz Rheinland-Pfalz und 1951 an den Kreisverband vom Deutschen Roten Kreuz, Neuwied, übertragen.

1962 wurde die Stadt Neuwied Träger des Krankenhauses. Sie traf die Entscheidung, das alte Krankenhausgebäude in mehreren Bauabschnitten durch einen Neubau an gleicher Stelle zu ersetzen. Die Grundsteinlegung für den Neubau war 1965. Nach fast 15-jähriger Bauzeit wurde der letzte Bauabschnitt 1979 seiner Bestimmung übergeben.

Seit dem 01. Januar 1994 befindet sich das Krankenhaus in der Trägerschaft der DRK Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz mit Sitz in Mainz und trägt den Namen "DRK Krankenhaus Neuwied".

Auch die DRK Krankenhausgesellschaft treibt, um das ortsnah gewünschte Versorgungsangebot auszubauen, die bauliche Entwicklung des Hauses voran.

Zunächst wurde 1994 eine Etage im westlichen Gebäudebereich über der Verwaltung des Krankenhauses aufgestockt, um Raum für die bis dahin im Untergeschoss des Krankenhauses gelegene Cafeteria zu schaffen. Diese Arbeiten waren im Juli 1995 abgeschlossen. In unmittelbarem zeitlichen Anschluss wurde als zweiter Bauabschnitt im Untergeschoss mit dem Neubau einer Liegenkrankenanfahrt mit Erstversorgung und angeschlossener chirurgischer Ambulanz begonnen. Dieser Bereich wurde im April 1997 in Betrieb genommen. Im Zuge dieser Baumaßnahmen wurden auch die besonderen Räumlichkeiten für den bereits im Februar 1996 aufgestellten Computertomographen geschaffen.

Im zweiten Obergeschoss wurde 1997 mit dem Neubau des OP-Bereiches sowie der Errichtung einer Zentralsterilisation begonnen. Diese Baumaßnahme konnte im Frühjahr 2000 fertiggestellt werden. Im gleichen Jahr wurde zum weiteren Ausbau des kardiologischen Schwerpunktes ein Linksherzkathetermessplatz neu eingerichtet, der im Oktober 2000 in Betrieb gegangen ist.

Gleichzeitig wurde der Eingangsbereich des Krankenhauses vollständig neu gestaltet. Im Frühjahr 2001 begannen im 2.Obergeschoss die Bauarbeiten zur Modernisierung und Erweiterung der interdisziplinären Intensivabteilung sowie zum Neubau eines Aufwachraumes. Die modernisierten und neu geschaffenen Räume wurden nach zweijähriger Bauzeit im Frühjahr 2003 in Betrieb genommen.

Nachdem das Labor drei Jahre in einem Nebengebäude des Krankenhauses untergebracht war, ist es im August 2003 wieder in vollständig neu gestaltete Räume im ersten Obergeschoss des Krankenhauses umgezogen. Außerdem wird die Modernisierung des Stationen weiter vorangetrieben. Diese Maßnahme wird noch mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

Leistungen
Abschlussgrafik oben
Historische Aufnahme
Historische Aufnahme
Historische Aufnahme

Stadtkrankenhaus Neuwied und Otto-Haus

Empfangshalle Krankenhaus Neuwied

Moderner Eingangsbereich im DRK Krankenhaus

Abschlussgrafik unten
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.